Cocktailparty mit den Studierenden der kph Graz


Aus Orangensaft, Sirup und Früchten entstehen die farbenfrohen Getränke. Aber alles genau nach Maßangabe!

Aus Orangensaft, Sirup und Früchten entstehen die farbenfrohen Getränke. Aber alles genau nach Maßangabe!

Die Erwartungen an unsere Praxis in der Volksschule St. Oswald bei Plankenwarth waren groß, da wir zu Beginn erfuhren, dass es eine Schule ist, welche nach der Jenaplan-Pädagogik arbeitet. Wir erhofften uns, dass wir Dinge, welche wir in der Lehrveranstaltung „Jenaplan“ theoretisch hörten auch praktisch sehen und umsetzen könnten. Unsere Erwartungen hinsichtlich der Jenaplan-Pädagogik und des Unterrichtes wurden übertroffen. In den Kursen konnten wir viel dazu lernen. Diese Art des Unterrichtens war neu für uns und am Anfang auch etwas schwerer umzusetzen, da wir noch keinen Überblick hatten, wie alles funktioniert. Mit der Zeit wurde für uns aber alles klarer und einfacher. Wir wussten wie wir unsere Kurse vorbereiten und halten sollten, damit die Kinder danach selbstständig daran weiterarbeiten können. Eine ganz besondere Erfahrung war für uns der Kurs „Liter“.
Wir gaben den Kindern eine praktische Einführung in ein schwer erfassbares Thema. Anhand dieses Kurses sahen wir wie wertvoll und auch sinnvoll eine praktische Einheit für die Kinder ist. Da die Kinder es gewöhnt sind selbstständig zu arbeiten, war die Umsetzung des Cocktailmixens kein Problem. Die Kinder waren vom Mixen der verschiedenen Cocktails sehr begeistert und arbeiteten sehr eifrig und genau.

So gelingt die Umwandlung von Millilitern auf Litern!

So gelingt die Umwandlung von Millilitern auf Litern!

Ein weiteres schönes Erlebnis war der Weihnachtsbasteltag in der Schule. Es war schön zu sehen, wie gut die ganze Schule miteinander harmoniert und zusammenarbeitet. Nicht nur an solchen Tagen bekommt man das Gefühl in einer Schule zu sein, in welcher die Organisation gut funktioniert, auch an jedem einzelnen Tag merkt man, dass die Zusammenarbeit sehr gut funktioniert und niemand sein eigenes Ding durchziehen möchte. Der letzte Tag in der Praxis wird uns besonders in Erinnerung bleiben. Der Skitag mit den Kindern auf der Teichalm war sehr schön und man konnte die Kinder auch außerhalb des Klassenzimmers kennenlernen. Dieser Tag war für unsere Weiterentwicklung als Lehrerinnen sehr wichtig, da wir so einige Dinge kennenlernen durften, welche wichtig sind, wenn man mit Kindern einen Ausflug macht und mit ihnen außerhalb der Klasse arbeitet.

Wir möchten uns hiermit auch recht herzlich bei der Direktion und dem gesamten Kollegium der VS St. Oswald bei Plankenwarth bedanken. Wir wurden in eurer Schule besonders freundlich und wertschätzend aufgenommen und haben uns immer wohl gefühlt. Ein besonderes Dankeschön geht an unsere Mentorin, Daniela Longhino, welche uns in dieser Zeit super unterstützt und uns bei unserer Entwicklung als Lehrerinnen sehr geholfen hat!

Sandra Steiner und Bianca Weinhandl, KPH Graz