So lernen wir


Selbstständiges Arbeiten

Unsere SchülerInnen haben vielfältige Interessen, Talente und Persönlichkeiten. Wir unterstützen sie in ihrer ganzheitlichen Entwicklung, indem wir sie fördern und fordern.

In der pädagogischen Arbeit mit den SchülerInnen stehen Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und größtmögliche Motivation im Vordergrund. Die Kinder arbeiten an individuellen Zielen, erarbeiten sich neue Inhalte mit Hilfe von verschiedenen Materialien, üben selbstständig und erbringen Lernbeweise, wenn sie soweit sind. Diese Lernbeweise werden im Kompetenzraster gesammelt, der jederzeit von den Kindern und Eltern eingesehen werden kann, was ein hohes Maß an Transparenz ermöglicht. Die besten Arbeitsergebnisse wählen die SchülerInnen für die Präsentation in ihrer Portfoliomappe aus. Die Portfoliomappe ist zusammen mit dem Kompetenzraster die Grundlage einer entwicklungsfördernden Leistungsbeurteilung.

Optimale Lernbedingungen

Als Basis dafür, dass Lernen gelingen kann, braucht es eine gut organisierte Lernumgebung in der Schule. Dazu gehört neben wertvollen Materialien auch genügend Zeit, um sich damit zu beschäftigen. Deswegen fassen wir die Lerneinheiten zu Blöcken, die nicht von einer Pausenglocke zerstört werden, zusammen. Zu Beginn jedes Schultages und zwischen den Lernblöcken stehen ausreichend Bewegung und frische Luft am Stundenplan. Täglicher Morgensport und 30 Minuten Bewegungspause kommen der Forderung nach einer täglichen Bewegungseinheit schon sehr nah.

In den Familienklassen lernen Kinder von der Vorschulstufe bis zur 2. Stufe zusammen in einer Klasse. Dadurch ist es möglich den Kindern die gesetzlichen vorgeschriebenen ein bis drei Jahre in der Grundstufe I zu ermöglichen, ohne dass sie den Klassenverband wechseln müssen. Außerdem ist die Motivation und damit auch der Lernerfolg durch die Altersgemischtheit und das Lernen mit- und voneinander sehr groß.

Nach dem Unterricht gibt es die Möglichkeit in den unverbindlichen Übungen zusätzliche musikalische oder naturwissenschaftliche Förderung zu bekommen oder in der GTS ein buntes Freizeit- und Lernprogramm zu erleben.

Wir sehen uns als lernendes System, reflektieren und überprüfen unsere Ziele, Inhalte und Methoden. Jährliche Evaluierungen mittels Fragebögen bilden die Grundlage zur Reflexion und Schulentwicklung. Kollegiale Hospitationen und Beiträge zu Fortbildungen zeigen uns als Schule im Aufbruch, als Modell wie Schule auch gelingen kann.

Den Abschluss bilden ein paar Schlagworte, die uns daneben auch noch wichtig sind:

  • Methodentraining
  • klassenübergreifendes Arbeiten
  • Freiarbeit
  • Kommunikationstechnologien
  • Bildungstandards

Noch Fragen? Bitte gerne! Kontakt